Pfiat eich Singlebörsen

Fotocredit: Julia Caeser, unsplash.com

Aus, Maus! Vor drei Wochen war es soweit. Mir hat es gereicht. Ich habe alle meine Online Dating Profile gelöscht. Singlebörsen aka Parship, Tinder & Co – ich sage leise „Pfiat eich“!

Ich erzähle euch gerne, warum ich diesen Schritt gewagt habe. Ich hatte wieder mal ein Date. Wir haben uns über Tinder kennengelernt, bevor wir uns trafen, hatten wir nur schriftlichen Kontakt. Er himmelte mich an, schrieb, dass er das Gefühl hat, als würden wir uns schon ewig kennen und er kann es kaum abwarten mich zu treffen. So kam der Tag des Treffens. Das Date verlief sehr entspannt, unkompliziert und wir verstanden uns gut. Nach dem Date fragte er mich, ob wir uns wiedersehen, beim Abschied fiel eine Umarmung und er rief mir „wir telefonieren!“ nach. Am nächsten Morgen kam eine Guten-Morgen-Nachricht und danach nie wieder etwas von ihm gehört.

Diese Taktik nennt man heut zu tage „Ghosting„. Der Begriff „Ghosting“ beschreibt den Vorgang, dass die Person, die man datet, sich ohne Vorwarnung und Erklärung aus dem Staub macht. Anrufe werden nicht mehr entgegengenommen, Nachrichten nicht beantwortet und bereits getroffene Verabredungen nicht eingehalten. Es ist so, als sei nie etwas gewesen – als hätte man einen Geist gesehen, der nun spurlos verschwunden ist.

Und das hat mich zur Weißglut gebracht. Nicht nur er betreibt Ghosting, sondern ganz viele vor ihm auch. Ich finde diese Art einfach unreif und respektlos. Ein einfaches und ehrliches „es hat nicht gefunkt“ würde Vielen das Kopfzerbrechen ersparen.

Um mir noch mehr solcher Geschichten zu ersparen, habe ich mich jetzt von allen Online Dating Plattformen abgemeldet. Wenn ich nur daran denke, wie viel ich für die Parship-Mitgliedschaft über die letzten Singlejahre ausgegeben habe, wird mir leicht schlecht. Es wären sich sicherlich einige tolle Teile ausgegangen, wie z.B. im neu entdeckten Online-Shop Anthropologie:

Wie viel Zeit ich für erfolglose Dates verplempert habe oder dieses überflüssige Grübeln: „meldet er sich, meldet er sich nicht mehr, warum meldet er sich nicht mehr“ hat mir nur graue Haare beschert und und.

Ich muss gestehen, dass mir das „hin und hier wischen“ die erste Woche abgegangen ist. Wenn ich die Singlebörsen nutze, habe ich das Gefühl, dass ich nicht alleine bin. Es gibt doch so viele Singles da draußen und vielleicht ist ein Mann auch für mich dabei. Dieses Online Dating ist einfach bequem und ohne dem habe ich das Gefühl, dass ich niemals einen Mann kennen lernen werde.

Ich lebe mein Leben, gehe zur Arbeit, versuche regelmäßig Sport zu machen, treffe Freunde etc… also ich kann behaupten, dass mein Leben ziemlich ausgefüllt ist und ich bin froh, wenn ich mal meine Ruhe habe und Energie auftanken kann. Am Wochenende ziehe ich eher die gemütliche Couch als die verrauchte Disco vor. Nur manchmal höre ich dann meine Mutter sagen: „Julija, der Mann wird nicht an deine Tür klopfen und „Hier bin ich!“ sagen, also raus mit dir!“ Und anstatt fortzugehen, machte ich es mir bis jetzt immer auf der Couch gemütlich und aktivierte meine Singlebörsen Profile.

Nur mit der Zeit ist es mir einfach bewusst geworden, dass ich eigentlich gar keine Lust auf Dates oder dieses ewige Schreiben habe, vor allem wenn man heut zu tage so leicht austauschbar ist. Also heißt ab sofort mein Motto:

I’m not Single! I’m in a long standing relationship with fun and freedom!“

Vielleicht aktiviere ich Tinder in meinem Singleurlaub, aber auch nur vielleicht. ;-). Ich werde es euch berichten. Also bis dahin, wünsch euch noch eine schöne Woche. Wir lesen uns!

**Beitrag enthält Affiliate Links!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × vier =